Aktuelles / Rathaus / Aktuelles / Ortsdurchfahrt

Eine neue Ortsdurchfahrt für Inning

Im Mai fand ein Abstimmungsgespräch mit dem staatlichen Bauamt Weilheim, dem beauftragten Ingenieurbüro und der AWA Ammersee zur Planung der weiteren Vorgehensweise statt.

Wie bereits in den letzten Ausgaben des Gemeindeblattes mitgeteilt, sind die Entwurfsplanungen für die Straße und Gehwegbereiche sowie für die Trinkwasserleitung und den Tagwasserkanal weitestgehend abgeschlossen. Die Genehmigung für das notwendige Bodenzwischenlager und die wasserrechtliche Erlaubnis fehlen noch.

Leider konnte von Seiten des staatlichen Bauamts keine Hoffnung auf einen baldigen Baubeginn gemacht werden.
Derzeit befasst sich das staatliche Bauamt mit den Sanierungen der Ortsdurchfahrten in Tutzing und in Inning. Da in Tutzing mit den Planungen bereits viel früher begonnen wurde, soll dort mit den ersten beiden Bauabschnitte begonnen werden. Nach aktuellen Planungen sollen diese bis Mitte 2023 abgeschlossen sein, erst danach kann in Inning gestartet werden. Ein paralleler Bau beider Ortsdurchfahrt ist aus finanzieller und personeller Sicht sehr unwahrscheinlich.
Ein kleiner Hoffnungsschimmer bleibt uns allerdings noch auf einen früheren Baubeginn. Das staatliche Bauamt hat den 1. Bauabschnitt unserer Ortsdurchfahrt für ein mögliches Konjunkturprogramm angemeldet. Sollte dieses Konjunkturprogramm bestätigt werden, kann durch die Förderung der Baubeginn früher starten. Allerdings sind hierzu erst im Spätsommer diesen Jahres neue Erkenntnisse zu erwarten. Das gemeindliche Förderprogramm, für bauliche Schallschutzmaßnahmen an Wohngebäuden, entlang der Ortsdurchfahrt, wurde bereits im Gemeinderat verabschiedet und auf unserer Homepage veröffentlicht. Die Förderrichtlinien und den Antrag finden Sie hier.

 

 

517efb333