Aktuelles / Rathaus / Aktuelles

Breitbandausbau

Breitbandausbau

Die Gemeinde Inning am Ammersee führt ein drittes Auswahlverfahren im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Bayern durch.

Mehr Infos finden Sie hier

Gemeindedaten 2018

Gemeindedaten 2018

Der Planungsverband München erstellt jährlich die Gemeindedaten für Kommunen in Bayern.

Hier finden Sie die Inninger Datengrundlage 2018.

Hier gelangen Sie zur Homepage des Planungsverbandes.

Mikrozensus 2020 - Haushaltsbefragung in Bayern

Mikrozensus 2020 - Haushaltsbefragung in Bayern

Auch im Jahr 2020 wird in Bayern wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine amtliche Haushaltsbefragung bei einem Prozent der Bevölkerung, durchgeführt. Nach Mitteilung des Bayerischen Landesamts für Statisik werden dabei im Laufe des Jahres rund 60.000 Haushalte in Bayern von besonders geschulten und zuverlässigen Interviewern /-innen zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage sowie in diesem Jahr auch zu ihrer Krankenversicherung befragt.

Das Bayerische Landesamt für Statistik bittet alle Haushalte, die im Laufe des Jahres 2020 eine Ankündigung zur Mikrozensusbefragung erhalten, die Arbeit der Erhebungsbeauftragten zu unterstützen.

Ersatzneubau der Amperbrücke

Ersatzneubau der Amperbrücke

Ab März wird es auf der A96 bei Stegen wieder eng. Die alte Amperbrücke muss komplett erneuert werden.

Das Befahren der A96 sowie der Staatsstraße St 2070 soll während der gesamten Bauzeit, in beiden Richtungen möglich sein. Der Verkehr der Autobahn wird dazu bauzeitlich auf die nördliche Autobahnbrücke geführt, damit auf der südlichen Autobahnbrücke der Verkehr der Staatsstraße und des Geh- und Radwegs geführt werden kann.

Die ausführende Baufirma ist sehr bemüht den Verkehr möglichst wenig zu beeinträchtigen, aufgrund der hohen Verkehrsbelastung können Verkehrsbehinderungen jedoch nicht immer ausgeschlossen werden.

Hier können Sie die aktuelle Pressemitteilung des staatlichen Bauamtes lesen

Entwurf zum Lärmaktionsplan der Gemeinde Inning

Entwurf zum Lärmaktionsplan der Gemeinde Inning

Die Kommunen sind gemäß der EU-Umgebungslärmrichtlinie angehalten, in Gebieten, die Umgebungslärm besonders ausgesetzt sind, Aktionspläne aufzustellen.

Eine zentrale Lärmaktionsplanung wird derzeit im Rahmen der Amtshilfe durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz durchgeführt.

Um diesem Thema noch deutlich mehr Gewicht zu geben, stellt die Gemeinde Inning einen eigenen Lärmaktionsplan auf. Inzwischen wurde die Aktionsplanung und Begründung zusammen mit den definierten Maßnahmen vom Gemeinderat gebilligt und veröffentlicht.

 

Der Entwurf zum Lärmaktionsplan konnte in der Zeit von Montag, 17.02.2020 bis einschließlich Donnerstag, 19.03.2020 im Rathaus der Gemeinde Inning eingesehen werden. Während dieser Auslegungsfrist konnte jedermann eine schriftliche Stellungnahme zum Entwurf des Lärmaktionsplanes abgeben. Nach der Bearbeitung und Abwägung aller eingegangenen Stellungnahmen, kann dann der endgültige Lärmaktionsplan für die Gemeinde Inning ausgefertigt und der Regierung von Oberbayern zur Genehmigung vorgelegt werden.

 

Aktueller Entwurf Lärmaktionsplanung

Bauarbeiten - Erdgasleitung

Bauarbeiten - Erdgasleitung

Ab Montag, 02.03.2020 werden in folgenden Straßen Erdgas-Arbeiten durchgeführt:

Am Krebsbach, Forellenstraße, Fischerstraße und Wallerstraße

die Fertigstellung ist für Sommer 2020 geplant. Ausfürhende Firma ist PRO BAU Ingenieur- und Rohrleitungsbau GmbH.

Aktuelles Coronavirus

Aktuelles Coronavirus

Rathaus ab 17.03.2020 bis auf weiters geschlossen

Ministerpräsident Markus Söder hat am 16.03.2020 den Katastrophenfall für Bayern ausgerufen. Grund ist die Dynamik, die die Corona-Epidemie aufgenommen hat. Zum Schutz der Mitarbeiter, der Besucher und auch zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes wird das Rathaus ab sofort geschlossen. Ein Zugang ist nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung und in dringenden Fällen möglich. Termine werden nur für Fälle vergeben, die eine persönliche Vorsprache erfordern. Terminvereinbarungen sind per Telefon unter 08143 9210 oder per E-Mail unter gemeinde(at)inning.de zu treffen.

Wir bitten um Verständnis und Rücksichtnahme. Der aktuelle Katastrophenfall gebietet es, alle öffentlichen Kontakte auszudünnen und das öffentliche Leben zu verlangsamen.

 

Alle wichtigen und nützlichen Infos zum Thema Corona-Epidemie finden Sie unter Bürgerservice - Corona Aktuell.

 

Hygienekonzept Mehrzweckhalle Inning ab 08.06.2020

Hygienekonzept Mehrzweckhalle Inning ab 08.06.2020

Energieveranstaltungen Landkreis Starnberg

Energieveranstaltungen Landkreis Starnberg

Neue Förderungen für den Heizungstausch, die einführung der CO²-Steuer durch die Bndesregierung im nächsten Jahr und ein wachsendes Bewusstsein für aktiven Klimaschutz führen zu einer großen NAchfrage nach Beratung und Veranstaltungen. Das Landratsamt Starnberg bietet im Herbst wieder Life-Vorträge zu diesen Themen an. Parallel zu den Präsenz-Veranstaltungen bietet das Landratsamt in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale auch weiterhin Web-Seminare an.

Schauen Sie doch einfach mal unter www.lk-starnberg.de/energieveranstlatungen vorbei und verschaffen Sie sich einen Überblick über das Veranstaltungsangebot. Vielleicht ist ja auch für Sie die richtige Veranstaltung dabei.

Warnung vor Betrügern

Warnung vor Betrügern

Gemeinsam mit der Firma inixmedia GmbH haben wir im April 2019 die Bürgerinformationsbroschüre der Gemeinde Inning a.Ammersee erstellt.

Nun wurden wir darauf aufmerksam gemacht, dass eine sogenannte Trittbrettfahrerfirma vor Ort aktiv ist, um mit Anzeigen aus der Broschüre neue Aufträge zu generieren. Bei solch betrügerischen Versuchen erhalten Sie in der Regel ein Fax oder eine Mail mit einer Kopie Ihrer Anzeige und der Bitte, eventuelle Korrekturen vorzunehmen. Mit Ihrer Unterschrift wird gleichzeitig ein neuer Auftrag bestätigt.

Wir weisen Sie darauf hin, dass diese Firmen nicht im Auftrag der Gemeinde Inning a.Ammersee oder der inixmedia GmbH agieren und entweder Ihr oder das Urheberrecht der Firma verletzen, die die Anzeige gestaltet hat.

Sollten Sie versehentlich bereits einen Auftrag dieser Art unterschrieben haben, empfehlen wir Ihnen, keine Zahlungen zu leisten und sich umgehend von einem Rechtsanwalt beraten zu lassen.

Natürlich stehen Ihnen für weitere Fragen auch die Anzeigenabteilung des Verlages inixmedia, Telefon 0431/66848-60 oder die Gemeinde Inning a.Ammersee, Telefon 08143 921-0 gern zur Verfügung.

517efb333