Aktuelles / Rathaus / Aktuelles

Bargeldlos Parken - seit Oktober auch in Stegen möglich

Bargeldlos Parken - seit Oktober auch in Stegen möglich

Einkäufe, Bankgeschäfte, Friseurbesuche, Mittagessen oder Urlaub - vieles er-ledigen wir heute ganz selbstverständlich bargeldlos. Nur beim Parken kramen wir oft umständlich in Ablagen oder Taschen und werfen traditionell Münzen in Parkautomaten. Doch damit ist in Stegen jetzt Schluss, die Gemeinde Inning a. Ammersee startet mit dem digitalen Parksystem ParkNow in ein neues Zeitalter des Parkens.


Mit dem digitalen Parksystem können Parktickets per App, Web, SMS oder per Anruf im Servicecenter gelöst werden. Nach einer einmaligen, kostenlosen Registrierung werden die angesammelten Parkgebühren am Monatsende verrechnet. Die Bezahlung ist per Last-schrift, PayPal oder Kreditkarte möglich. „Ein Parkticket im Auto braucht es nicht mehr, das Fahrzeug und der laufende Parkvorgang werden mit einer speziellen Software von den Überwachungskräften mittels des Kennzeichens identifiziert.“ erklärt Walter Bleimaier, erster Bürgermeister der Gemeinde Inning a. Ammersee. „Wir freuen uns den digitalen Parkservice jetzt auch in unserer Gemeinde anbieten zu können, die Nachbargemeinden Herrsching und Utting bieten diesen Service bereits seit längerem an, jetzt war es für uns an der Zeit nach-zuziehen.“ so Bleimaier weiter.


Am komfortabelsten lässt sich der Service mit der ParkNow-App nutzen, die kostenlos als iOS- oder Android-Version heruntergeladen werden kann. Per Klick wird der Beginn des Parkvorgangs registriert und mit einem weiteren Klick beim Wegfahren beendet. Die APP gibt Ihnen einen Überblick über alle gebuchten Parkvorgänge, samt angefallenen Gebühren und zeigt die Parkmöglichkeiten in der Umgebung mit den jeweiligen Tarifen an. „Auch wer kein Smartphone besitzt, kann digital parken. Die Tickets lassen sich genauso über die Webseite www.park-now.com, per SMS, oder mit einem Telefonanruf im Servicecenter lö-sen. Natürlich steht auch weiterhin das alte System mit Münzbezahlung zur Verfügung. Wir bieten die Möglichkeit beide Systeme zu nutzen, so kann jeder Parker individuell entschei-den, was für ihn die komfortabelste Lösung ist.“ beruhigt Walter Bleimaier.


Bleimaier weist außerdem darauf hin, dass bei der Nutzung von ParkNow neben den regulären Parkgebühren geringe Servicegebühren anfallen. Diese belaufen sich aber für Gelegen-heitsparker gerademal auf 25 Cent pro Parkvorgang. Vielparker haben sogar die Möglichkeit einen besonderen Tarif zu wählen, bei dem sie keine einzelnen Parkvorgänge mehr bezah-len, sondern eine monatliche Pauschale von 2,99 € leisten. „Diese Servicegebühren rechnen sich aber schnell, wenn stattdessen eine Überzahlung der Parkzeit, oder ein Strafzettel weg-fallen.“ fügt Bleimaier hinzu.
Bei verschiedenen Fahrzeugen ist die Funktion ParkNow bereits in den Navigationssyste-men integriert. Anhand GPS-Lokalisierung erkennt ParkNow automatisch, ob sich das Fahr-zeug in einer kostenpflichtigen Parkzone befindet. Hier reicht bereits ein Fingertipp auf den Bildschirm im Auto, um den Parkschein zu lösen.


Willkommen in der Zukunft des Parkens!

Breitbandausbau

Breitbandausbau

Die Gemeinde Inning am Ammersee führt ein zweites Auswahlverfahren im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Bayern durch.

Opens external link in new windowMehr Infos finden Sie Hier

Gemeindedaten 2017

Gemeindedaten 2017

Der Planungsverband München erstellt jährlich die Gemeindedaten für Kommunen in Bayern.

Hier finden Sie die Inninger Datengrundlage 2017.

Opens external link in new windowHier gelangen Sie zur Homepage des Planungsverbandes.

Mikrozensus 2019 - Haushaltsbefragung in Bayern

Mikrozensus 2019 - Haushaltsbefragung in Bayern

Auch im Jahr 2019 wird in Bayern wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine amtliche Haushaltsbefragung bei einem Prozent der Bevölkerung, durchgeführt. Nach Mitteilung des Bayerischen Landesamts für Statisik werden dabei im Laufe des Jahres rund 60.000 Haushalte in Bayern von besonders geschulten und zuverlässigen Interviewern /-innen zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage sowie in diesem Jahr auch zu ihrer Krankenversicherung befragt.

Das Bayerische Landesamt für Statistik bittet alle Haushalte, die im Laufe des Jahres 2019 eine Ankündigung zur Mikrozensusbefragung erhalten, die Arbeit der Erhebungsbeauftragten zu unterstützen.

Ausbau Salzstraße und Landsberger Straße im Bereich der Montessorischule

Ausbau Salzstraße und Landsberger Straße im Bereich der Montessorischule

Ab dem 04.03.2019 beginnen die Arbeiten zur Erneuerung der Salzstraße und der Landsberger Straße, mit den nachfolgend aufgeführten Arbeiten. Die Gesamtfertigstellung ist für den Spätherbst 2019 geplant.

 

Folgende Arbeiten werden ausgeführt:

Im Auftrag der Gemeinde werden in dieser Zeit folgende Arbeiten ausgeführt. Der vorhandene Straßenunterbau wird komplett erneuert. Randabschlüsse, Stützmauern für die Straße bzw. Grundstücke, Straßenentwässerungsanlagen und die Straßenbeleuchtung werden ausgebaut und Mikrofaserleerrohre für den späteren Einbau von Glasfaserhausanschlüssen gelegt. Des Weiteren werden die Oberflächen asphaltiert.

Im Auftrag der AWA wird die Hauptwasserleitung in der Moosstraße (ab Gartenstraße), Landsberger Str. und Salzstraße bis zum Stegner Weg komplett erneuert. Außerdem werden die Hauswasseranschlüsse erneuert und div. Reparaturen am vorhandenen Mischwasserkanal durchgeführt.

Die Stadtwerke FFB werden vorhandene Stromleitungen teilweise erneuern und auch zusätzliche Leitungen im Straßenbereich verlegen, weiterhin besteht die Möglichkeit die vorhandenen Oberirdischen Gebäudestromversorgungen abzubauen und ebenfalls unterirdisch zu verlegen.

Die Telekom wird die vorhandenen Telefonleitungen teilweise erneuern.

Die Energienetze Bayern GmbH & Co. KG werden eine Gasleitung einbauen, für die Versorgung der Grundstücke mit Erdgas.

 

Zuständigkeiten:

Die Ausführung der Straßen-, Kanal- und Wasserleitungsbauarbeiten erfolgt durch die Fa. Klaus Hoch- und Tiefbau GmbH aus 86517 Wehringen. Der zuständige Bauleiter ist Herr Furkert Tel. 08234/8001- 0 und der Ansprechpartner vor Ort ist Polier Herr Hager.

Die Arbeiten am Stromnetz, der Straßenbeleuchtung, Telefonleitung und Gasleitung werden von den jeweiligen Vertragsunternehmen der Versorger ausgeführt.

Die Baumaßnahme wird vom Ingenieurbüro Lais aus 82293 Mittelstetten, Tel. 08202/728282-0 betreut.

In der Gemeindeverwaltung ist Herr Meichelböck Tel. 08143/921-35 Ihr Ansprechpartner.

 

Bauablauf:

Die Bauarbeiten werden im Wesentlichen in zwei Bauabschnitten ausgeführt.

 

Bauabschnitt 1: Landsberger Str., Moosstr. und Salzstraße bis zum Hirtenweg. Der Bereich ist dann komplett gesperrt. Die Arbeiten werden voraussichtlich vom 04.03.2019 bis Anfang Juli andauern.

Die Zufahrt zur Moosstraße ist dann nur über das Gewerbegebiet Am Weiher möglich. Die Zufahrt zur Salzstraße und Landsberger Straße kann über Stegen und die Herrschinger Str. erfolgen. Die Linienbusse können die Haltstelle in der Landsberger Str. ebenfalls nicht mehr anfahren, als Ersatz hierfür ist dann die Haltestelle am Marktplatz zu nutzen. Ebenso kann die Haltstelle in Stegen nicht mehr angefahren werden, hier wird auf dem Ausweichparkplatz an der ST2070 im Bereich vom Skaterplatz eine Haltestelle eingerichtet.

 

Bauabschnitt 2: Salzstraße weiter in Richtung Süden bis zur Herrschinger Str. und der Johannes-Baptist-Ring. Der Bereich wird komplett gesperrt und die Arbeiten beginnen, wenn die Landsberger Straße wieder für den Verkehr freigegeben wird. Voraussichtlich Anfang Juli bis zum Spätherbst 2019.

Soweit möglich werden die Zufahrtsmöglichkeiten zu den im Baustellenbereich befindlichen Grundstücken aufrechterhalten. Alle Lieferungen und Abholungen mit größeren Fahrzeugen sind deshalb grundsätzlich mit der Baufirma, dem Bauleiter, oder dem Polier im Vorfeld abzusprechen.

Für den Fall, dass die Müllabfuhr nicht einfahren kann, werden Sie jeweils separat informiert und ggf. werden Sammelplätze für die Mülltonnen ausgewiesen.

 

Besonders wichtig:

Aus einigen Privatgrundstücken ragen Hecken und Äste in den Straßenraum, welche von den Anliegern bis auf die Grundstücksgrenze zurückgeschnitten werden müssen. Das ist grundsätzlich so vorgeschrieben, erlangt jetzt aber Dringlichkeit. Sollte nicht entfernter Überwuchs die Bauarbeiten behindern, kann dieser für die Anlieger kostenpflichtig entfernt werden.

 

Initiates file downloadÜbersichtsplan Bauabschnitte

Achtung: Wegen Baumaßnahmen entfällt bzw. wird eine Bushaltestelle verschoben!

Achtung: Wegen Baumaßnahmen entfällt bzw. wird eine Bushaltestelle verschoben!

Sehr geehrte Fahrgäste,

zwischen 04.03.2019 und vsl. 19.07.2019 wird in Inning die Landsberger Straße zwischen Marktplatz und Montessorischule gesperrt.

 

In diesem Zeitraum entfällt daher die Hst. „Landsberger Straße“. Wir bitten die Fahrgäste, die nahegelegene Hst. „Marktplatz“ zu nutzen.

 

Die Endhaltestelle „Stegen“ muss mangels Wendemöglichkeit für die MVV-Regionalbusse zum Parkplatz direkt an der St2070 verlegt werden (nicht der Parkplatz an der Einmündung Landsberger Straße, sondern nordöstlich von Stegen in unmittelbarer Nähe zur A96).

Direkt am Seeufer befindet sich daher im o.g. Zeitraum keine Haltestelle mehr.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Initiates file downloadLageplan Ersatzhaltestelle

Initiates file downloadBeschilderungsplan

Nutzungseinschränkung Mehrzweckhalle Inning

Nutzungseinschränkung Mehrzweckhalle Inning

Nach dem starken Unwetter ist die Nutzung der Mehrzweckhalle, wegen massiver Beschädigung des Oberlichtbandes, nur noch eingeschränkt möglich.

 

!Bei Wind oder Regen, oder dessen Vorhersage, darf die Halle nicht betreten, bzw. muss diese umgehend verlassen werden!

 

Information zum weiteren Ablauf:

Die vorhandene Sicherungsmaßnahme verhindert das eintreten von Regenwasser. Es wurde umgehend ein Angebot für eine Reparatur angefordert. Nach Abklärung und Stellungnahme der Versicherung kann der Schaden repariert werden. Die Nutzungseinschränkung gilt bis zur Mitteilung über dessen Aufhebung.

 

Wir bitten alle Nutzer sich zur eigenen Sicherheit an die Anweisung zu halten.

A96 - Fahrbahndeckenerneuerung zwischen der AS Greifenberg und der AS Wörthsee

A96 - Fahrbahndeckenerneuerung zwischen der AS Greifenberg und der AS Wörthsee

Pressemitteilung Autobahndirektion Südbayern vom 19.06.2019

Die Autobahndirektion Südbayern, Dienststelle Kempten, führt ab dem 24.06.2019 auf der A96 zwischen der Anschlussstelle Greifenberg und der Anschlussstelle Wörthsee in beiden Fahrtrichtungen umfangreiche Erhaltungsarbeiten durch. Zunächst wird die Richtungsfahrbahn München bis etwa Mitte August 2019 saniert. Anschließend werden die Sanierungsarbeiten auf der Richtungsfahrbahn Lindau durchgeführt und voraussichtlich bis Ende Oktober abgeschlossen.


Für die Arbeiten in Fahrtrichtung München wird vom 24.06.2019 bis 06.07.2019 eine 3s+1 Verkehrsführung eingerichtet. Ab dem 06.07.2019 wird dann der Autobahnverkehr in Richtung München tagsüber auf der Richtungsfahrbahn Lindau und Richtungsfahrbahn München mit jeweils einer Spur geführt. In der Verkehrsführung stehen dabei in beiden Fahrtrichtungen jeweils zwei Fahrspuren zur Verfügung. In der Nacht wird eine 3s+0 Verkehrsführung hergestellt, um einen beschleunigten Bauablauf erzielen zu können. Die Spur auf der Richtungsfahrbahn München wird
dafür geschlossen. Die beiden Fahrrichtungen sind durch eine transportable
Schutzeinrichtung getrennt.

In dem gleichen Zeitraum wird die Übergangskonstruktion der Amperbrücke mit lärmgeminderten Konstruktionen erneuert. Hierzu wird der gesamte Autobahnverkehr auf der Amperbrücke auf die jeweilige andere Richtungsfahrbahn in einer 4s+0 Verkehrsführung übergeleitet.
Entsprechend dem Baufortschritt sind vorübergehende, mehrere nächtliche Sperrungen der Anschlussstelle Inning erforderlich. Die konkreten Termine der Anschlussstellensperrungen
sowie die jeweiligen Verkehrsumleitungen werden rechtzeitig durch die Autobahndirektion Südbayern angekündigt.


Auf Grund der Verkehrsführung 3s+1 am Tag, bei der weiterhin jeweils beide Fahrspuren aufrechterhalten werden, wird die Baustelle überwiegend in der Nacht abgewickelt werden. Aufgrund der hohen Verkehrsbelastung können Verkehrsbehinderungen jedoch nicht immer ausgeschlossen werden.

517efb333