Dienstag, 08.09.2015
Bericht des Helferkreises Asyl über die 7. Woche Erstunterbringung in Inning

Ende der Erstbelegung der Turnhalle und Vorbereitung für die nächsten Flüchtlinge

Alle Flüchtlinge haben jetzt die Turnhalle verlassen und sind in anderen Einrichtungen untergebracht worden.

Die Mehrheit der Sprachtrainer haben ihre "Restschäfchen" noch bis zu ihrer "Abreise" begleitet. Neben den verschiedenen Sportaktivitäten sind es gerade diese regelmäßigen "Sprachtreffen" in denen Beziehungen aufgebaut werden. Das einfache Abhaken geht dort genauso wenig wie in den anderen Bereichen. Alle Helfer werden zwar immer wieder darauf hingewiesen, sich abzugrenzen aber da steht halt zwischen Theorie und Praxis der Mensch und seine Gefühle. Auch das Landratsamt nimmt sich dieser Thematik an und bietet auch für Inninger Helfer Supervision an, die wir gegebenenfalls sehr gerne in Anspruch nehmen werden.

Unsere ersten Informationen lauteten dann, dass die neuen Flüchtlinge am 14. September, nach gründlicher Reinigung der Halle und Desinfektion, eintreffen werden. Auf Grund der aktuellen dramatischen Entwicklung in der Flüchtlingssituation wurde dieser Plan jedoch ganz schnell wieder verworfen und es hieß, die neuen Flüchtlinge kommen schon am 8. oder 9. September.

Das Landratsamt, Reinigungspersonal und die Mitarbeiter von Jonas Better Place sind jetzt dabei, im Akkord alles für die Ankunft der nächsten Flüchtlinge vorzubereiten.

Für die abreisenden Flüchtlinge wurden vom Helferkreis am Mittwoch noch die restlichen gesammelten Koffer und Taschen verteilt. Am Freitag Nachmittag ging die Rundmail an den Helferkreis raus, dass wir für die nächste Belegung warme Kleidung brauchen und am Samstag Nachmittag fand dann bereits die neuerliche Kleidersammlung statt - also nicht einmal 24 Stunden später.

Über 20 Helfer haben sich spontan bereit erklärt, bei der Kleiderannahme, Sortierung und Verpackung zu helfen. Es war ein wunderbares miteinander. Helfer haben uns mit Brezn versorgt und Werner Huttner hat uns mit Kaffee und Kuchen verwöhnt. Jetzt ist unsere „Kleiderkammer“ voll und noch zusätzliche 50 Umzugskartons, schön sortiert, beschriftet und verpackt, stehen bereit.

DANKE INNING UND UMGEBUNG!

"Wir machen weiter", das ist die einhellige Meinung von Leitungsteam und Helferkreis. Die neuen Aktivitäten sind schon in Planung. Hans Dellinger hat schon viele sportliche Ideen und die Sprachgruppe trifft sich am 8.9. um 19:00 Uhr im Archivraum, um Möglichkeiten, Inhalte und Organisation des neuen Angebots zu besprechen. Auch die, für die Flüchtlinge sehr wertvolle und wichtige Sparte juristische Begleitung, wird auf alle Fälle weitergeführt. Ebenso wird mit den Kindern weiterhin gespielt und gebastelt.

Am Freitag, den 11. September, trifft sich der Helferkreis um 18:00 Uhr vor der Turnhalle um ein gemeinsames Foto zu machen und danach, so gegen 18:30 Uhr, findet im Inninger Spectacel eine Infoveranstaltung zum Thema Helferkreis Asyl statt. Wir brauchen unbedingt noch mehr Helfer. Vor allem im Hinblick auf die noch zu erwartenden, langfristig in Inning verbleibenden Asylbewerber, die Mitte Dezember bzw. spätestens Anfang nächsten Jahres zu uns kommen und integriert werden sollen.

Falls Sie noch nicht auf der Liste stehen und Lust haben, den Helferkreis Asyl zu unterstützen, schreiben Sie bitte eine Email an helferkreis.asyl@gmx.de.

Wenn möglich, geben Sie in Ihrem Schreiben unter Betreff gleich den Aufgabenbereich an, an dem Sie mitwirken wollen.

  • Gabler Bettina: Verwaltung, Sachspenden, Finanzen
  • Göbber, Jutta: Deutschkurse
  • Eisenmann Sabina/ Englberger Manuela/ Kaller, Gabriele: Familien- und Häuserpaten, Behördengänge, Begleitung
  • Dellinger Hans/ Gerhardt Sibylle: Sport, Vereine, Schulen, Kirche und Kultur
  • Vierheilig Dorothee: Juristische Begleitung
  • Wenisch Angelika: Springer
  • Wagatha Anja: Öffentlichkeitsarbeit

Danke! Ihr Helferkreis Asyl Inning